DEGES veröffentlicht BIM-Leitfaden und ergänzende Dokumente

Die DEGES hat einen Leitfaden erarbeitet, der den Umgang mit Building Information Modeling (BIM) für eine Auftraggeberorganisation im Straßenbau beschreibt. Er spiegelt den aktuellen Stand der Erfahrungen der DEGES wider. BIM als Methode für das digitale Planen und Bauen wird seit 2014 in immer mehr Projekten angewendet. Externen Partnern wie Ingenieurbüros und Bauunternehmen wird damit größtmögliche Freiheit für innovative Ansätze eingeräumt. Die DEGES leistet Grundlagenarbeit für die Etablierung von BIM und teilt diesen Erkenntnisstand mit der Fachöffentlichkeit und allen Organisationen, die sich mit den gleichen Herausforderungen beschäftigen.

„Digitalisierung heißt für uns neben neuer Technologie auch Transparenz und Vernetzung. Deswegen teilen wir unser Wissen mit allen Interessierten und hoffen auf Feedback und wertvolle Impulse von außen“, beschreibt Andreas Irngartinger, DEGES-Bereichsleiter Digitales Planen und Bauen, den Gang in die Öffentlichkeit. Irngartinger ergänzt: „Der BIM-Leitfaden und alle anderen Dokumente sind eine Momentaufnahme. Sie werden auf Basis unserer schnell wachsenden Erfahrung regelmäßig aktualisiert.“

Den BIM-Leitfaden und die ergänzenden Dokumente sind unter www.deges.de/bim-leitfaden zu finden.