Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und weiteren landes- und bereichsspezifischen Regelungen. Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie gemäß Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserer Veranstaltung.

Letzte Aktualisierung am 04.09.2020. Wir behalten uns vor, unsere Datenschutzhinweise gemäß der Datenschutzanforderungen anzupassen. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite über die Datenverarbeitung.

Verantwortlicher

Für die Verarbeitung verantwortlich im Sinne der DSGVO ist die

DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
Zimmerstraße 54
10117 Berlin
Telefon: +49 30 20243-0
Fax: +49 30 202 43-291
E-Mail: poststelle@deges.de

 

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

DEGES GmbH
z.Hd. Datenschutzbeauftragte/r
Zimmerstraße 54
10117 Berlin
Telefon: +49 30 202 43-912
Fax: +49 30 202 43-291
E-Mail: datenschutz@deges.de

Zwecke, Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Anmeldung und Einchecken

Für die Planung und Durchführung der Veranstaltung und des Anmeldeprozesses bedienen wir uns Dienstleistern mit Expertise aus der Eventbranche. Diese übernehmen in unserem Auftrag die Organisation und das Teilnehmermanagement. Mit unseren Dienstleistern haben wir eine Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO geschlossen, durch den diese zum datenschutzkonformen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten verpflichtet werden.

Bei diesen Dienstleistern handelt es sich um:

Johanssen + Kretschmer Strategische Kommunikation GmbH

Berliner Freiheit 2

10785 Berlin

und

gastwerk! Teilnehmermanagement

Theodorstraße 41 P

22761 Hamburg

Anmeldung und Abmeldung

Aufgrund von beschränkten Kapazitäten am Ort der Veranstaltung und wegen der Anwesenheitsdokumentation im Rahmen der infektionsschutzrechtlichen Nachverfolgung bitten wir um Voranmeldung über unser Online-Anmeldeformular. Dieses ist verbunden mit unserem elektronischen Anmeldesystem „gatewatch“. Die dort erhobenen personenbezogenen Daten werden am Tag der Veranstaltung zum Zeitpunkt Ihres Check-Ins vor Ort automatisch in die Anwesenheitsdokumentation im Rahmen des Infektionsschutzes überführt.

Ihre personenbezogenen Daten aus dem Formular zur Anmeldung verwenden wir ausschließlich zur Planung der Veranstaltung und Kommunikation mit Ihnen. Nach dem Absenden des Formulars, wird Ihre E-Mail-Adresse im Laufe der Registrierung validiert, indem Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink erhalten. Sollten Sie nicht auf diese E-Mail reagieren, wird Ihre Registrierung mit allen eingegebenen personenbezogenen Daten innerhalb von 24 Stunden wieder gelöscht.

Wenn Sie aber die Registrierung mit einem Klick auf den Link bestätigen, so bekommen Sie anschließend eine Teilnahmebestätigung und ihr Ticket.

Sollten Sie nicht mehr an der Veranstaltung teilnehmen wollen können Sie sich eigenständig über einen Link von der Veranstaltung abmelden.

Ihre Anmeldung und gegebenenfalls Ihre Abmeldung wird in sogenannten Logfiles protokolliert. Dieses Protokoll bleibt in unserem elektronischen Anmeldesystem bis zwei Tage nach Abschluss der Veranstaltung erhalten.

Wenn Sie sich abgemeldet haben und möchten, dass Ihre Daten umgehend aus dem Logfile entfernt werden, kontaktieren sie uns gerne, damit wir die Löschung Ihrer Daten für Sie vornehmen können.

Sie haben außerdem die Möglichkeit sich telefonisch für die Veranstaltung anzumelden. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten von Mitarbeitern des Bürgertelefons in das elektronische Anmeldesystem eingepflegt und Sie erhalten Ihr Ticket auf Wunsch per E-Mail oder können es sich vor Ort am Einlass aushändigen lassen. Im Übrigen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie oben beschrieben.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung für die Anmeldung (telefonisch und online) ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO. Die im öffentlichen Interesse liegende Aufgabe der DEGES, des Baus und der Unterhaltung von Fernstraßen, umfasst auch die Durchführung von Informationsveranstaltungen und Bürgerbeteiligungen vor Ort.

Einchecken vor Ort und Anwesenheitsdokumentation zur infektionsschutzrechtlichen Kontaktnachverfolgung

Vor Ort werden Sie gebeten sich mit Ihrem Ticket einzuchecken. Mit dem Check-in wird die Anwesenheitsliste zur infektionsschutzrechtlichen Kontaktnachverfolgung erstellt.

Sollten Sie sich angemeldet haben, ohne an der Veranstaltung teilzunehmen werden Ihre Daten NICHT in die Anwesenheitsliste übernommen.

Wir sind verpflichtet die Anwesenheitsliste zur infektionsschutzrechtlichen Kontaktnachverfolgung gemäß § 3 Abs. 2 Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte aufzubewahren. Nach Ablauf dieser vier Wochen wird diese Liste gelöscht.

Rechtsgrundlage für das Führen einer Anwesenheitsdokumentation zur Kontaktnachverfolgung ist die gesetzliche Verpflichtung der DEGES nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 32 Infektionsschutzgesetz, § 2 Infektionsschutzzuständigkeitsverordnung, § 4 SARS-CoV-2-UmgV (Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg).

Foto- und Filmaufnahmen vor Ort

Die DEGES beabsichtigt die im Rahmen der Veranstaltung erstellten Foto- und Filmaufnahmen zum Zwecke der Information der Öffentlichkeit über die geplante Maßnahme und die Bürgerbeteiligung auf ihrer Webseite zu veröffentlichen. Eine Veröffentlichung in sozialen Netzwerken wird nicht stattfinden.

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO.

Mit dem Bau von Autobahnen nimmt die DEGES eine Aufgabe wahr, die im öffentlichen Interesse liegt, dazu gehört auch die Information der Öffentlichkeit über das jeweilige Projekt. Damit sind die Projektkommunikation, sowie die Dokumentation im Rahmen von Foto- und Filmaufnahmen Annexaufgaben der von der DEGES im öffentlichen Interesse wahrgenommenen Aufgaben.

Wenn Sie nicht wünschen im Rahmen der Veranstaltung fotografiert oder gefilmt zu werden, erhalten Sie am Einlass der Veranstaltung Informationen darüber wie dies verhindert werden kann (z.B. durch besonders gekennzeichnete Sitzbereiche).

Empfänger der personenbezogenen Daten und Verarbeitung in einem Drittland

Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Teilnahme an der Veranstaltung und der vorherigen Kommunikation mit Ihnen verarbeitet und nicht an Dritte übermittelt, es sei denn wir sind dazu rechtlich verpflichtet (z.B. eine Übermittlung der Anwesenheitsliste an das Gesundheitsamt im Rahmen des Infektionsschutzes).

Unsere oben genannten Auftragsverarbeiter, die uns bei der Durchführung der Veranstaltung unterstützen, sind nicht als Dritte im Sinne der DSGVO anzusehen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem Drittland findet nicht statt.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht

  • eine von Ihnen erteilte Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hiervon unberührt.
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Es gelten die Einschränkungen gemäß § 34 BDSG;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Es gelten die Einschränkungen gemäß § 35 BDSG;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Die für DEGES zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Graurheindorfer Str. 153
53117 Bonn
Telefon: +49 (0)228-997799-0
E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de

Darüber hinaus haben Sie das Recht gemäß Art. 21 DSGVO aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es bestehen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten als betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an unsere/n Datenschutzbeauftragte/n.