Projektstand

A 23 bis L 114

In diesem Abschnitt ist ein ruhendes Planänderungsverfahren wieder aufgenommen worden. Dazu muss ein tragfähiges Artenschutzkonzept in die Planfeststellungsunterlagen eingearbeitet werden. Wie in Abschnitt 5 werden zunächst notwendige Neukartierungen von Flora und Fauna im Jahr 2019 vorgenommen und voraussichtlich Ende 2019 abgeschlossen. Außerdem wird ein Fachbeitrag zur Wasserrahmenrichtlinie erstellt.

Ein zentraler Aspekt für das weitere Vorgehen in diesem Abschnitt ist eine Artenschutzkonzeption für die Zwergschwanrastplätze Hörner Au. Um dieses bis Ende 2019 zu erstellen, hat die DEGES ein Beteiligungsverfahren mit Umweltbehörden, Eigentümern, Bewirtschaftern und weiteren Institutionen begonnen. Die Auftaktveranstaltung zur Bestandskartierung des Zwergschwans hat am 6. März 2019 stattgefunden.

Auch für Abschnitt 6 müssen alle Fachplanungen aktualisiert werden. Zur Beschleunigung des Verfahrens soll dann bis zum dritten Quartal 2020 ein neues Planfeststellungsverfahren beantragt werden.