icon-arrow-right

A 281: Autobahneckverbindung Bremen In Bau

Vierstreifiger Neubau zwischen dem ersten Bauabschnitt der A 281 und der B 6n (Zubringer Arsten)

Projektstand

Im Jahr 1983 erfolgte die Festschreibung der A 281 als Eckverbindung zwischen der A 1 und der A 27 im Flächennutzungsplan. Die Linienbestimmung erfolgte im darauffolgenden Jahr durch das Bundesverkehrsministerium. Der 1. Bauabschnitt zwischen der A 27 und der Hafenrandstraße liegt seit 1995 unter Verkehr. Die Bauabschnitte 2/1 und 3/1 wurden Ende Januar 2008, der Bauabschnitt 3/2 im September 2014 dem Verkehr freigegeben. Die Umsetzung der weiteren Bauabschnitte 2/2, und 4 sowie der Anschluss der B 6n und B 212n an die A 281 erfolgt in den nächsten Jahren.

  • BA 2/1: Bremen-Airport-Stadt – Warturmer Heerstraße

Die Abschnitte 2/1 und 3/1 stehen seit Januar 2008 unter Verkehr.

  • BA 2/2: Kattenturm – Bremen-Airport-Stadt

Der Planfeststellungsbeschluss erfolgte im April 2009. Der Beschluss wurde beklagt und ist nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes (BVerwG) vom 24. November 2010 nicht vollziehbar.
Daraufhin wurde in Bremen ein „Runder Tisch“ zur Findung einer konsensfähigen und rechtssicheren Trassenführung eingesetzt. Das Ergebnis, die sogenannte Variante 4Süd, wurde zur Prüfung an das Bundesverkehrsministerium gesandt. Zudem wurde eine modifizierte Variante mit einem gegenüber der Vorzugsvariante des „Runden Tisches“ verkürzten Tunnel untersucht. Diese als „Variante 4Süd modifiziert“ bezeichnete Lösung wurde nach Abschluss der Gespräche mit dem Bundesverkehrsministerium im Juli 2012 dem Runden Tisch vorgestellt.

Im Oktober 2012 wurde durch die Bremische Bürgerschaft die Variante 4Süd modifiziert als die weiter zu verfolgende Variante beschlossen. Auf dieser Grundlage wurde im Juni 2013 der technische Entwurf zur Erteilung des Gesehenvermerks dem Bundesverkehrsministerium übersandt. Der Gesehenvermerk liegt seit dem 24. Oktober 2014 vor.Im Mai 2015 begann das Planfeststellungsverfahren. Der Planfeststellungsbeschluss liegt seit dem 24. Mai 2019 vor.

  • BA 3/1: Warturmer Heerstraße – Strom

Die Verkehrsfreigabe der Abschnitte 3/1 und 2/1 erfolgte Anfang 2008.

  • BA 3/2: Strom – Seehausen

Der Baubeginn dieses Abschnittes erfolgte mit dem ersten Spatenstich im April 2009.Die Verkehrsfreigabe des Abschnitts 3/2 erfolgte am 29. September 2014.

  • BA 4: Weserquerung Bremen-Gröpelingen – Bremen-Seehausen

Der Planfeststellungsbeschluss erfolgte im Juni 2010. Die verhandelten Klagen vor dem BVerwG wurden im November 2011 abgewiesen. Eine Verfassungsbeschwerde gegen die Planfeststellung wurde Anfang 2016 vom Bundesverfassungsgericht nicht zur Entscheidung angenommen. Eine zum Ruhen gebrachte Klage wird noch verhandelt; mit einem Abschluss wird im ersten Halbjahr 2019 gerechnet.Ein erster Spatenstich zum offiziellen Baubeginn erfolgte am 10. Januar 2019. Weitere Informationen zu diesem Bauabschnitt finden Sie in dieser Broschüre.

Deckeneinbau an einer Anschlussstelle
Deckeneinbau im Bereich Anschlussstelle Bremen-Seehausen

Ausblick

  • BA 2/2 AS Bremen-Airport-Stadt – AS Bremen-Kattenturm

Gegen den Planfeststellungsbeschluss vom Mai 2019 wurden Klagen angekündigt. Eine Verhandlung der Klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht könnte Ende 2020 erfolgen.

  • BA 4 AS Bremen-Gröpelingen – AS Bremen-Strom

Nach dem Entwurf des Bundesverkehrswegeplans wird für den BA 4 von einer konventionellen Realisierung ausgegangen. Aktuell werden die entschädigungsrechtlichen Aspekte abgearbeitet. Mit einem komplett vollziehbaren Planfeststellungsbeschluss wird Mitte 2019 gerechnet. Derzeit werden erste bauvorbereitende Maßnahmen geplant.

Visualisierung Autobahneckverbindung
Visualisierung Wesertunnel (BA 4)

 

Cookies helfen uns, Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Klick auf „Cookies erlauben“ bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen