icon-arrow-right

A 40: Ausbau der Autobahn und Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp In Bau

Acht Fahrstreifen für eine leistungsfähigere Autobahn

Bürgertelefon

Sie haben Fragen zu einer unserer Baumaßnahmen? Dann rufen Sie gerne an. Sie erreichen unser Bürgertelefon montags bis sonntags zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 5895 2479.

Informationsdienst „Verkehrsprojekte aktuell“

Unser Informationsdienst „Verkehrsprojekte aktuell“ informiert regelmäßig über den aktuellen Stand der DEGES-Bauvorhaben in Nordrhein-Westfalen. Damit bleiben Sie auf dem Laufenden zu Planung, Umsetzung und Fertigstellung der Verkehrsprojekte. Hier können Sie sich die bisherigen Ausgaben anschauen und sich anmelden.

Themenwerkstatt Juni 2017

Impressionen von der Themenwerkstatt in der Mercatorhalle in Duisburg

Die DEGES hat kurz vor Beginn des Planfeststellungsverfahrens alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Themenwerkstatt eingeladen. Diese fand an zwei alternativen Terminen statt. Am 21. und 22. Juni 2017, jeweils ab 17 Uhr in der Mercatorhalle Duisburg im CityPalais in der Landfermannstraße 6. Etwa 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich zum aktuellen Stand zu informieren. Schwerpunkte der aktuellen Planung wurden vorgestellt, Details erläutert und Fragen beantwortet. Sie finden die umfassende Dokumentation mit den Fragen und Antworten aus den Diskussionsgruppen hier und weitere Materialien auf der Unterseite Downloads.

Bürgerinformations­veranstaltung Herbst 2016

Am 8. und 9. November 2016 stellte die DEGES ihre erarbeitete Vorzugsvariante in die Mercatorhalle in der Innenstadt sowie in die Erich-Kästner-Gesamtschule in Duisburg Homberg. Nachdem der Bundesverkehrswegeplan im Sommer 2016 von der Bundesregierung beschlossen wurde, war klar, dass der Abschnitt auf vier Fahrstreifen je Richtung ausgebaut wird. Im Herbst 2015 stellte die DEGES den Duisburgerinnen und Duisburgern erste Entwürfe vor. Nach den Rückmeldungen wurde eine Lösung erarbeitet, welche so ausgestaltet ist, dass durch den künftig breiteren Autobahndamm auf beiden Seiten des Rheins in Duisburg-Essenberg und Neuenkamp keine Häuser abgerissen werden müssen. Dafür wird die Lage des neuen Brückenbauwerks minimal verdreht. Die meisten Fragen wurden zum Lärmschutz auf der Brücke, unter der Brücke und entlang der Autobahn, zu den Fuß- und Radwegen und zum abschnittsweisen Bau der beiden Brückenteilbauwerke gestellt.

Kontaktformular

Sie möchten mit uns in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Wir beantworten Ihr Anliegen schnellstmöglich. Für eine persönliche Ansprache füllen Sie bitte auch das Feld Name aus (nicht verpflichtend).

Cookies helfen uns, Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Klick auf „Cookies erlauben“ bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen