Projektbeschreibung

Im Zuge des vierstreifigen Neubaus der A 72 in Sachsen von der A 4 über die A 38 bis Leipzig-Connewitz werden 22,2 km durch die DEGES zwischen Rathendorf und Borna realisiert.

  • Investitionen (aktuelle Kosten Bau und Grunderwerb): ca. 203 Mio. € (DEGES)

Außerdem erfolgte auf 3 km der sechsstreifige Ausbau im Bereich AK Chemnitz ( A 4) – AS Chemnitz-Süd.

  • Investitionsvolumen (Kosten Bau und Grunderwerb): ca. 195 Mio. € (DEGES)

Die Bundesautobahn A 72 von Chemnitz nach Leipzig ist eine verkehrlich und wirtschaftlich wichtige Verbindung dieser Oberzentren. Darüber hinaus wird das „Sachsendreieck“ Dresden/Leipzig/Chemnitz nach der Fertigstellung durch eine Autobahn geschlossen.

Durch die großräumige Ortsumgehungsfunktion der A 72 werden die bestehenden Ortsdurchfahrten erheblich entlastet. Der westsächsische Wirtschaftsraum Zwickau/Chemnitz/Leipzig wird zudem durch den Bau dieser Bundesautobahn wesentlich gefördert. Aus Sicht des Bundes hat dieses Projekt eine hohe Bedeutung. Die A 72 wird mit EFRE-Mitteln gefördert.

EU BMVI Siegel