Projektstand

Der Planfeststellungsbeschluss wurde am 20. November 2015 erlassen und erlangte am 3. März 2016 Bestandskraft.

Nach der Baufreigabe seitens des Bundes im September 2016 wurden die ersten bauvorbereitenden Maßnahmen umgesetzt. Diese betreffen in erster Linie den Natur- und Umweltschutz. So wurden Leitstrukturen für Fledermäuse in Form von Baumreihen und Gehölzpflanzungen angelegt. Südlich des Kohlbergs wurde eine rund 16,2 ha große Offen-/Halboffenlandschaft geschaffen, die als Ausweichhabitat für Brutvögel dient. Innerhalb dieser Fläche wird ein Kleingewässer angelegt.

Baumfällungen und vorbereitende Arbeiten erfolgten darüber hinaus im Bereich der Bauwerke 04 (Brücke über die Seidewitz) und 05 (Brücke über die Zehistaer Straße). Die Bauvergabe für die zwei vorgezogenen Brückenbauwerke erfolgte am 16. Mai 2017. Der feierliche erste Spatenstich fand am 3. August 2017 statt.

Am 5. Dezember 2018 startete der Bau der Gottleubatalbrücke. Die neue Brücke quert mit 916 m Länge und in einer Höhe von bis zu 70 m das Gottleubatal. Sie befindet sich zwischen dem westlich gelegenen Kohlberg und dem östlichen bewaldeten Talhang, der sogenannten Viehleite.

Der neue Kreisverkehr unter der Brücke über die Zehistaer Straße konnte am 21. Dezember 2018 vorfristig freigegeben werden.