icon-arrow-right

B 87n: Ortsumgehung Lübben In Planung

10 km Neubau einer Bundesstraße

Projektstand

Das Raumordnungsverfahren mit der landesplanerischen Beurteilung der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung vom 20. Februar 2003 ist abgeschlossen. Die Linienbestätigung der Variante 2/1n erfolgte nach Abstimmung mit dem Bundesverkehrsministerium unter Berücksichtigung der zwischenzeitlich eingeführten Anforderungen der EU bezüglich „Natura 2000“ und des Landesentwicklungsplanes (LEP BB) 2009 durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) mit Datum 10. Februar 2012.
Am 9. Januar 2012 wurde die DEGES vom Land Brandenburg mit der weiteren Planung, der Betreuung des Planfeststellungsverfahrens, der Durchführung des Grunderwerbs sowie der Baudurchführung für die B 87n, OU Lübben, beauftragt. Die Planung wird von einem Arbeitskreis aus Vertretern der Bürger, Trägern öffentlicher Belange (TöB)  und Naturschutzverbänden unter Führung des MIL begleitet. Die DEGES hat im März 2017 den RE-Entwurf an das Land übergeben. Im April ist er von dort an das Bundesverkehrsministerium weitergeleitet worden zur Erteilung des Gesehenvermerks. Dieser wurde im September 2017 erteilt.

Ausblick

Gegenwärtig wird die Realisierbarkeit der Variante 1 im Südabschnitt der Ortsumgehung (Bereich Treppendorf-Neuendorf) untersucht.

Überblickskarte zum Bauvorhaben

Cookies helfen uns, Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Klick auf „Cookies erlauben“ bestätigen Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen