An der neuen Ortsumfahrung Neubrandenburg, die am 21. Oktober 2019 für den Verkehr freigegeben wurde, hat die DEGES heute eine Eiche in Höhe der Bergstraße gepflanzt. Die bis Februar dort befindliche rund 200 Jahre alte Eiche   musste gefällt werden, weil ihre Standsicherheit unter den neuen Gegebenheiten nicht gewährleistet war.

Der neue Baum ist eine etwa 35 Jahre alte Stieleiche (Quercus robur) mit einer Höhe von gut zwölf Metern und einem Stammumfang von 82 Zentimetern (in einem Meter Höhe). Die Eiche wiegt rund zwei Tonnen, die Krone hat einen Durchmesser von etwa acht Metern. Die Eiche wurde mit einem Autokran in ein vier mal vier Meter großes und zwei Meter tiefes Pflanzloch eingehoben, das anschließend mit einem speziellen Pflanzsubstrat gefüllt wurde.