icon-arrow-righticon-external

B 249: Ortsumgehung Mühlhausen In Planung

Neubau einer zweistreifigen Bundesstraße

B 249, Planungsraum südlich Mühlhausen
B 249, Planungsraum südlich Mühlhausen, Blickrichtung Osten | Bildnachweis: DEGES

Daten und Fakten

  • Gemäß Bundesverkehrswegeplan 2030 im Vordringlichen Bedarf
  • Gesamtlänge: ca. 5,8 km

Karte

Bitte aktivieren Sie die externen Medien-Cookies, um diesen dynamischen Medieninhalt anzuzeigen.'

Cookie-Einstellungen öffnen

Projektbeschreibung

Im Rahmen eines Maßnahmenpaketes zur Ertüchtigung von Bundesstraßen im Freistaat Thüringen soll u. a. die West-Ost-Verbindung zwischen dem Mittelzentrum Eschwege und den Mittelzentren Mühlhausen und Sondershausen gestärkt werden. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und der Verkehrssicherheit soll in diesem Zuge die B 249 im Raum Mühlhausen südlich der Ortslage als Ortsumgehung geführt werden.

Derzeit ist die B 249 im Innenstadtbereich von Mühlhausen mit der B 247 verknüpft, welche die Verkehre in Nord-Süd-Richtung zwischen Leinefelde-Worbis und Gotha aufnimmt. Aufgrund der Überlagerung der Durchgangsverkehre mit den vielfältigen städtischen Funktionen und der verwinkelten Ortsdurchfahrt sind Defizite im Hinblick auf Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verkehrsablaufs feststellbar. Zudem ist die Ortsdurchfahrt der B 249 von starken Trennwirkungen und hohen Lärm-/Schadstoffbelastungen betroffen. Wesentliches Ziel der Ortsumgehung ist die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und der Verkehrssicherheit.

Im Zuge der im Bau befindlichen Ostumfahrung Mühlhausen (im Zuge der B 247) wird die B 249 zukünftig östlich von Mühlhausen mit der B 247 verknüpft. Die geplante Südumfahrung der B 249 soll zukünftig an den alten Verlauf der B 247 südöstlich von Mühlhausen anschließen. Der Durchgangsverkehr der B 249 soll damit über die Ostumfahrung (B 247) und Südumfahrung (B 249) außerhalb der Ortslage Mühlhausen geführt werden.

B 249, Planungsraum südlich Mühlhausen
B 249, Planungsraum südlich Mühlhausen, Blickrichtung Westen | Bildnachweis DEGES

Projektstand

Der Neubau der Ortsumfahrung Mühlhausen im Zuge der B 249 ist im Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 enthalten. Gemäß Dienstleistungsvertrag ist die DEGES mit der Planung, der Durchführung des Grunderwerbs und der Baudurchführung beauftragt.

Im Rahmen der Vorplanung werden derzeit Varianten im Planungsbereich südlich von Mühlhausen untersucht. Parallel dazu werden die verkehrlichen Auswirkungen bewertet sowie eine Umweltverträglichkeitsstudie durchgeführt.

Kontaktformular

Gerne können Sie mit uns zu allen Fragen in Kontakt treten. Bitte nutzen Sie dazu das folgende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung!

Pressekontakt

Kontakt

DEGES-Pressestelle

Kontaktieren Sie uns direkt oder finden Sie weitere Informationen auf der Presseseite.

Telefon: 030 20243-352

E-Mail: presse@deges.de