icon-arrow-righticon-external

B 324: Ersatzneubau Hochbrücke Bad Hersfeld In Planung

In der Innenstadt von Bad Hersfeld wird die Hochbrücke mit sämtlichen vorhandenen Rampen neu geplant und gebaut.

B 324 in Bad Hersfeld
B 324 in Bad Hersfeld I Bildnachweis: Hajo Dietz

Daten und Fakten

  • Gesamtlänge: ca. 0,5 Kilometer
  • Verkehrsbelastung 2030: 30.700 Kfz/24h

Karte

Bitte aktivieren Sie die externen Medien-Cookies, um diesen dynamischen Medieninhalt anzuzeigen.'

Cookie-Einstellungen öffnen

Die B 324 stellt die Hauptverbindung von der Bad Hersfelder Innenstadt zur B 27, B 62 und A 4 dar. Im Projektabschnitt ist die Bundesstraße 4-spurig ausgebaut und das zu ersetzende Brückenbauwerk erstreckt sich auf ca. 280 m über die Bahntrasse (ICE-Strecke) und die Stadtstraße „Peterstor“ .

Die Restnutzungsdauer des bestehenden Brückenbauwerks endet im Jahr 2025.

Neben dem Ersatzneubau des Brückenbauwerks wird die parallel gelegene Fuß- und Radwegverbindung im Anschluss an die vorhandene Unterführung unter der Bahn mit zwei neuen Rampen und einem Aufzug barrierefrei ausgebaut. Der Lärmschutz für Anlieger des Ersatzneubaus samt der beidseitigen Anschlüsse sowie die Umlegung zahlreicher Ver- und Entsorgungsleitungen werden in der Planung berücksichtigt.

 

 

Zeitplan

Einreichung Planfeststellungsantrag

Gesehenvermerk des BMVI

Kontaktformular

Gerne können Sie mit uns zu allen Fragen in Kontakt treten. Bitte nutzen Sie dazu das folgende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung!

Pressekontakt

Kontakt

Pia Verheyen

Projekte Baden-Württemberg und Hessen

Telefon: 069 2575 94-217

E-Mail: presse@deges.de