Die Schwelmetalbrücke besteht insgesamt aus vier Teilbauwerken, die Teilbauwerke 1 und 2 führten bisher den Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund, die Teilbauwerke 3 und 4 bisher in Fahrtrichtung Köln. Grund für die Verkehrseinschränkung ist der Abriss und anschließende Neubau des Teilbauwerks 2 der Schwelmetalbrücke, auf dem bisher zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund führten.Abriss und Neubau des Bauwerks 2 in Fahrtrichtung Dortmund

Der Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund wird, nach Fertigstellung der Mittelstreifenüberfahrt, jetzt über das Teilbauwerk 3 geführt. Damit werden auf dem Teilbauwerk 3 künftig jeweils zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund sowie zwei in Fahrtrichtung Köln verlaufen – die Fahrstreifen werden auf einer Länge von rund 1.000 Metern eingeengt.

Das Teilbauwerk 3 ist nur für den PKW-Verkehr freigegeben. Für den Lkw- und Pkw-Verkehr steht in Fahrrichtung Dortmund darüber hinaus ein Fahrstreifen auf dem Teilbauwerk 1 sowie in Fahrtrichtung Köln ein Fahrtstreifen auf dem Teilbauwerk 4 zur Verfügung. Insgesamt stehen den Verkehrsteilnehmern somit drei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

Die DEGES bittet alle Verkehrsteilnehmer die Tempolimits zu beachten und rücksichtsvoll zu fahren.