DEGES-Projektleiter Martin Steinkühler hatte bei seiner ersten geführten Radtour über die neue Trasse der Wilhelmsburger Reichsstraße in Hamburg prominente Mitfahrer: Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Hansestadt, und Verkehrsstaatsrat Andreas Rieckhof erkundeten am Mittwoch, 17. April, mit rund 20 Anwohnern die rund 4,6 Kilometer lange Strecke.

Weitere Erkundungstouren mit Martin Steinkühler finden am 16. Mai, 20. Juni und 17. Juli statt. Interessierte können sich auf http://www.bwvi.eventbrite.de/ dafür anmelden.

Zwischen den Anschlussstellen Georgswerder und Wilhelmsburg-Süd wird dort die Wilhelmsburger Reichsstraße westlich der dort ebenfalls verlaufenden Bahntrasse neu gebaut. Wenn sie im Oktober 2019 für den Verkehr freigegeben wird, werden die Anwohner erheblich vom Verkehrslärm sowohl der Straße als auch der Schiene entlastet, denn entlang der Strecke entsteht umfangreicher Lärmschutz. Außerdem wird durch die Bündelung von Straße und Schiene in einem Korridor die zerschneidende Wirkung der alten „WBR“ aufgehoben, und es ergeben sich neue Potenziale für die Stadtentwicklung, z. B. Wohnungsbau.