Die Zählung der PKW und LKW in Erwitte vom 10. Oktober 2019, die daraus resultierende Prognose 2030 sowie die aktuellen Strukturdaten NRW 2019 für die Region zwingen die DEGES zum Umdenken. Um eine zukunftsorientierte und nachhaltige Entlastung im Ortskern zu gewährleisten, sind signifikante Anpassungen an den Planungsansätzen vorzunehmen.

Um den Planungsprozess weiterhin transparent zu halten, wird der für den 10. Dezember 2019 angekündigte Infomarkt zum Planungsforum und das Format der aktuellen Situation angepasst. Die Veranstaltung beginnt erst um 17:30 Uhr und endet gegen 20 Uhr.

Zum Programm gehören informative Themeninseln, Vorträge und eine Diskussionsrunde. Dabei soll allen Interessierten anschaulich und ausführlich erläutert werden, was sich ändert und wie das weitere Vorgehen nun geplant ist.

Ablauf:

  • DEGES Projektleiterin Ricarda Beutler wird den aktuellen Sachstand
    vorstellen und auf den erweiterten Bürgerdialog eingehen.
  • Gutachter Stefan Friedemann, Ingenieurgruppe IVV GmbH, präsentiert
    die Ergebnisse der Verkehrszählung und der Prognose.
  • Gesprächsrunde mit Öffnung für das Publikum zur Diskussion der
    aktuellen Situation und des weiteren Vorgehens.
  • An verschiedenen Themeninseln können sich Bürgerinnen und Bürger
    u.a. über Lärm und Verkehr informieren.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.