Der Bau des Kohlbergtunnels kann beginnen: Nachdem bereits seit dem Frühjahr 2020 vorbereitende Arbeiten laufen, wurde am Dienstag, 9. September 2020, in einer feierlichen Zeremonie der traditionelle Tunnelanstich begangen.

Am Tunneleingang wurde die Figur der Heiligen Barbara aufgestellt, die als Schutzpatronin der Mineure fortan über die Arbeiten unter Tage wacht. Als „irdische Repräsentantin“ der Heiligen Barbara wurde die Tunnelpatin Susann Dulig, Ehefrau von Verkehrsminister Martin Dulig, in ihr Amt eingeführt. Sie betonte:

„Die Arbeit der Mineure ist und bleibt trotz aller modernen Technik beschwerlich und herausfordernd. Ich wünsche den Arbeitern eine unfallfreie Bauzeit und hoffe, dass auch der Beistand der Heiligen Barbara den Tunnelbau zu einer Erfolgsgeschichte macht.“

DEGES-Projektleiterin Barbara Fahland hob hervor, dass der Tunnel Kohlberg neben der bereits im Bau befindlichen Gottleubatalbrücke eines der markantesten Bauwerke des Infrastrukturprojekts ist:

„Die Herstellung des Tunnels ist aufgrund der geologischen Verhältnisse und der geringen Überdeckung – dazu noch in Hanglage – sehr anspruchsvoll.“

Der Tunnel Kohlberg im Zuge der Ortsumgehung Pirna wird notwendig, um das sensible Habitat der mit wertvollem Mischwald bewaldeten Kuppe des Kohlbergs in seiner Ursprungsform zu erhalten und Flora und Fauna nicht zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund werden 250 m von insgesamt 300 m des Tunnels bergmännisch hergestellt. Im Tunnel wird der Verkehr nach der geplanten Fertigstellung 2023 auf drei Fahrstreifen unterwegs sein: zwei Fahrstreifen bergauf in Fahrtrichtung Sonnenstein, ein Fahrstreifen bergab in Fahrtrichtung A 17-Zubringer.

Über das Projekt

Zur spürbaren Entlastung der Verkehrssituation auf der B 172 erfolgt der Bau der neuen Südumfahrung Pirna mit einer Länge von rund 3,8 Kilometern. Die DEGES baut im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaats Sachsen die B 172n, Ortsumgehung Pirna, als Lückenschluss zwischen dem Autobahnzubringer B 172a und der B 172 südöstlich von Pirna.

Fotos

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen finden Sie im Projekt:

B 172n: Ortsumgehung Pirna