Projektbeschreibung

Die B 172 von Dresden nach Bad Schandau ist eine verkehrlich und wirtschaftlich wichtige Verbindung von der Landeshauptstadt Dresden zum Wirtschaftsraum Sächsische Schweiz. Die Bundesstraße erfüllt zudem eine wichtige Funktion für den Tourismus und den Grenzverkehr zu Tschechien.

Dieser überregionale Verkehr wird durch einen bedeutenden Quell-, Ziel- und Binnenverkehr der Kreisstadt Pirna überlagert, sodass die Leistungsfähigkeit der B 172 nahezu ständig überschritten wird. Die Belastungen durch Lärm und Schadstoffe infolge permanenter Staus sind aufgrund der gegenwärtigen Trassenführung (7 % Steigung im Innenstadtbereich) erheblich.

Zur spürbaren Entlastung der Verkehrssituation ist deshalb der Bau der neuen Südumfahrung Pirna geplant. Weitere Infos zum Projekt hat die DEGES in einer Broschüre anlässlich des Baubeginns im August 2017 zusammengestellt.