icon-arrow-righticon-external

A 13: Ausbau der Tank- und Rastanlage Berstetal In Planung

Sicher rasten, sicher liefern.

Bitte aktivieren Sie die externen Medien-Cookies, um diesen dynamischen Medieninhalt anzuzeigen.'

Cookie-Einstellungen öffnen

Daten und Fakten

  • Gesamtanzahl Lkw-Stellplätze nach Ausbau: 88

Hinweis

Melden Sie sich für den Informationsdienst VERKEHRSPROJEKTE AKTUELL an und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu allen Brandenburger DEGES Projekten.

Die DEGES plant und realisiert den Ausbau der bewirtschafteten Tank- und Rastanlage Berstetal. Nach dem Ausbau werden insgesamt 88 LKW-Stellplätze zur Verfügung stehen.

Die Bundesautobahn A 13 verbindet die Großräume Berlin und Dresden und ist Teil der Europastraße E 55 von Schweden nach Griechenland.

Aufgrund der allgemeinen Zunahme des Straßengüterverkehrs auf der A 13 ist das Angebot von Lkw-Stellplätzen im Autobahnabschnitt zwischen dem Schönefelder Kreuz und dem Autobahndreieck Spreewald nicht mehr ausreichend.

Der Ausbau weiterer Stellplätze, unter anderem an der Rastanlage Berstetal, ist daher zwingend erforderlich, um die Verkehrsverhältnisse zu verbessern und die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer durch ausreichend LKW-Stellplätze zu gewährleisten.

Zur Erlangung des Baurechts wird ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt.

Informationsdienst VERKEHRSPROJEKTE AKTUELL

Unser Informationsdienst VERKEHRSPROJEKTE AKTUELL informiert regelmäßig über den aktuellen Stand aller DEGES Projekte in Brandenburg. Damit bleiben Sie auf dem Laufenden zu Planung, Veranstaltungen, Genehmigungsverfahren und Umsetzung der Verkehrsprojekte der DEGES in Brandenburg. Sie können sich online für den Informationsdienst anmelden und alle bisherigen Ausgaben anschauen.

 

Kontaktformular

Gerne können Sie mit uns zu allen Fragen in Kontakt treten. Bitte nutzen Sie dazu das folgende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung!

Pressekontakt

Simone Döll

Simone Döll

Projekte Nordrhein-Westfalen,
Rastanlagen

Telefon: 0211 913491-44

E-Mail: presse@deges.de