Projektbeschreibung

Mit dem Neubau der B 107 im Osten der Stadt Chemnitz schafft die DEGES eine leistungsfähige Straßentangente als Fortführung des bereits vierstreifig realisierten „Südverbund Chemnitz“ zwischen der B 173 und der S 236. Die neue Strecke soll den Verkehr der auf das Stadtzentrum zulaufenden Bundesstraßen B 169 und B 173 aufnehmen und verteilen. So können die innerstädtischen Straßen vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Das Projekt wird in zwei Teilabschnitten realisiert (siehe Übersichtskarte oben). Die DEGES beabsichtigt, das Planfeststellungsverfahren für den ersten Abschnitt (VKE 1) Ende 2017 einzuleiten. Der Baubeginn ist abhängig von der Dauer des Verfahrens. Für den zweiten Abschnitt (VKE 2) wird derzeit unter Berücksichtigung der Linienbestimmung die beste Verbindung zwischen der Frankenberger Straße (B 169) bei Ebersdorf und der A 4 bei Oberlichtenau untersucht.