icon-arrow-right

A 1: Ersatzneubau BW 3430 über die Ochtum In Bau

Ersatzsatzneubau BW 3430 im Zuge der A 1 über die Ochtumbrücke

Bitte aktivieren Sie die externen Medien-Cookies, um diesen dynamischen Medieninhalt anzuzeigen.

Cookie-Einstellungen öffnen

Daten und Fakten

  • Gesamtkosten: ca. 8 Mio. €
  • Vsl. Fertigstellung: Mitte 2020

Projektbeschreibung

Die A 1 ist mit ca. 100.000 Kfz/24 h eine der meistbefahrenen Autobahnen im Norden Deutschlands und stellt die wesentliche Verbindung zwischen dem Ruhrgebiet und der norddeutschen Küste dar. Das zu erneuernde Bauwerk über die Ochtum befindet sich auf der Landesgrenze Bremen/Niedersachsen zwischen der AS Bremen-Brinkum und der AS Bremen-Arsten.

  • Gesamtkosten: ca. 8 Mio. €
  • Querschnitt: RQ43,5B (für spätere Achtstreifigkeit)
  • Vsl. Fertigstellung: Mitte 2020

Besonderheit:

Der Ersatzneubau befinden sich auf der Landesgrenze Bremen / Niedersachsen. Hierdurch wurden zwei getrennte Planfeststellungsverfahren erforderlich.

Problemfelder:

Artenschutzrechtliche Anforderungen aufgrund Erweiterung der Brückenquerschnitte und den daraus resultierenden Auswirkungen (z.B. Verschattung und Einfluss auf Rundmäuler)

Sachstand:

Baurecht Juni 2018, Baubeginn Juni 2018, Fertigstellung erste Richtungsfahrbahn August 2019

Projektstand

März 2020:

Der Ersatzneubau der Ochtumbrücke im Zuge der A 1 geht auf die Zielgerade. Bereits Anfang März konnte der zweite Überbau mit ca. 480m³ betoniert werden. Nach Komplettierung des Bauwerks kann die Maßnahme mit dem Straßenbau fortgesetzt werden.

Ochtumbrücke Luftbildaufnahme Betonierungsarbeiten

November 2019:

Der Abriss des zweiten Überbaus ist bereits erfolgt und der Neubau des zweiten Überbaus gestartet.

Luftbild des Brückbauwerks BW3420 über die Ochtum, im Vordergrund großer Baukran und Baustellen, Verkehr auf dem freigegeben Teil

August 2019:

Mit der Fertigstellung des ersten Teilbauwerks liegt der Ersatzneubau der Ochtumbrücke weiter im Plan. Die neu gebaute Brückenhälfte in Fahrtrichtung Osna­brück wird nun den gesamten Autobahnverkehr aufnehmen, sodass der Neubau der zweiten Brückenhälfte in Fahrtrichtung Hamburg beginnen kann. Die Fertigstellung des zweiten Überbaus ist für Sommer 2020 vorgesehen.

Mai 2019:

Für BW 3430 wurde der erste Brückenüberbau im Zuge der Rifa Osnabrück im April 2019 betoniert. Als Fertigstellungstermin für die erste Brückenhälfte wird Ende Sommer 2019 angestrebt. Die Fertigstellung des zweiten Überbaus ist für Sommer 2020 vorgesehen.

Juni 2018:

Für das BW 3430 wurde nach 7 Monaten das Planfeststellungsverfahren in beiden Bundesländern mit dem Beschluss am 01. Juni 2018 beendet. Durch eine vorgezogene Ausführungsplanung und Ausschreibung konnte unmittelbar nach vollziehbarem Baurecht der Baubeginn erfolgen.

Kontaktformular

Gerne können Sie mit uns zu allen Fragen in Kontakt treten. Bitte nutzen Sie dazu das folgende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung!

Pressekontakt

Kontakt

DEGES-Pressestelle

Kontaktieren Sie uns direkt oder finden Sie weitere Informationen auf der Presseseite.

Telefon: 030 20243-352

E-Mail: presse@deges.de