Projektbeschreibung

Die DEGES plant und realisiert an der A 1 in Fahrtrichtung Köln auf dem im Bundesverkehrswegeplan 2030 festgelegten Streckenabschnitt zwischen der Tank- und Rastanlage Lichtendorf Nord und dem Kamener Kreuz einen Parkplatz mit WC. Durch den Bau sollen 50 Lkw-Stellflächen und etwa 20-30 Pkw-Stellflächen errichtet werden.

Derzeit wird geprüft, welcher Standort für den Bau am geeignetsten ist. Die Standortvoruntersuchung erfolgt nach den Vorgaben der vom Bundesverkehrsministerium verbindlich festgelegten „Empfehlung für Rastanlagen an Straßen“ (ERS 2011 R2). Es wird geprüft, inwieweit entlang eines betrachteten Streckenabschnittes vorhandene und potenzielle Flächen für Rastanlagen die funktionalen, verkehrlichen, umweltbezogenen und wirtschaftlichen Anforderungen der ERS 2011 R2 erfüllen. Diese Flächen werden als Standortvarianten dargestellt. Jede einzelne Standortvariante wird analysiert und die Varianten werden verglichen. So wird eine Vorzugsvariante ermittelt.

Die Autobahn A 1 zwischen dem Raum Köln und dem Kamener Kreuz verbindet das östliche Ruhrgebiet mit Köln und ist eng mit dem übrigen Fernstraßennetz verknüpft. Das Verkehrsaufkommen auf der so genannten „Ruhrtangente“ ist entsprechend hoch. Dies wirkt sich auch auf die Parkplätze entlang der Strecke aus. Diese sind aufgrund des hohen Fernverkehrsaufkommens und der großen Abstände zwischen den Rastanlagen in diesem Streckenbereich überlastet. Eine bundesweite Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen im Jahr 2008 hat auf dem Streckenabschnitt der Autobahn A 1 zwischen dem Westhofener Kreuz und dem Kamener Kreuz einen Mangel an Lkw- Stellplätzen festgestellt.